Das Rentenpaket Nicht geschenkt.
Sondern verdient.

-

So denkt Deutschland

Menschenmenge

Rentenpläne der Bundesregierung stoßen bei der Bevölkerung auf große Zustimmung.

Die Gerechtigkeitslücken in der Rentenversicherung sind vielen Bürgerinnen und Bürgern ein wichtiges Anliegen. Das neue Rentenpaket der Bundesregierung trägt diesem Bedürfnis endlich Rechnung.

Das ist das Fazit von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des BMAS.

Im Januar wurden rund 1000 Personen ab 18 Jahren telefonisch zum Rentenpaket und den darin enthaltenen Maßnahmen befragt. Das Ergebnis: Die geplanten Änderungen stoßen in der Bevölkerung auf sehr hohe Zustimmung. 83 Prozent der Befragten befürworten die Einführung der Mütterrente. Sie honoriert die Erziehungsleistung von Eltern, die vor 1992 Kinder bekommen haben, mit einem zusätzlichen Rentenpunkt. 78 Prozent begrüßen die Einführung einer abschlagsfreien Rente nach 45 Beitragsjahren. Die geplanten Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente sehen 77 Prozent der Befragen positiv.

Auffällig ist, dass die breite Zustimmung sich quer durch alle gesellschaftlichen Gruppen zieht und nur geringfügige Abweichungen in der Einschätzung von Männern und Frauen, Alt und Jung, Ost und West deutlich werden.

Breite Zustimmung für das Rentenpaket

Abbildung zeigt Balkendiagramm

Für die bevölkerungsrepräsentative Befragung der INFO GmbH wurden Mitte Januar 2014 1.007 Personen ab 18 Jahren telefonisch befragt.



Mütterrente

Abbildung zeigt Balkendiagramm

83 Prozent der Befragten, aus der jüngeren wie der älteren Generation, sehen die Einführung der Mütterrente positiv.



Erwerbsminderungsrente

Abbildung zeigt Balkendiagramm

77 Prozent befürworten eine Anpassung der Erwerbsminderungsrente, für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können.



Rente ab 63

Abbildung zeigt ein Balkendiagramm

78 Prozent der Befragten stimmen der Einführung einer abschlagsfreien Rente ab 63 nach 45 Beitragsjahren zu. In der Altersgruppe 18 bis 29 Jahre erreicht der Zustimmungswert 75 Prozent.

Optionen zum Weiterempfehlen und Drucken des angezeigten Inhalts.

Diese Seite empfehlen

Diese Seite drucken


Schnellzugriff

Kontakt

030 221 911 001 BMAS-Kontaktformular

Impressum Datenschutz Benutzerhinweise

Gebärdensprache Leichte Sprache Youtube

Informationen in Deutscher Gebärdensprache

Achtung:

Zur Betrachtung des Videos auf dieser Seite müssen Sie Javascript in Ihrem Borwser aktivieren


Dieses Video kann auf diesem Gerät zurzeit nicht abgespielt werden.

Kapitel

Zu diesem Video sind keine Kapitel vorhanden.

Steuerung


Informationen in Deutscher Gebärdensprache

Hier finden Sie Informationen zum Inhalt und zur Nutzung der Internetseite in Deutscher Gebärdensprache (DGS).